Die Jahresfeiern 2018 waren wieder wunderschön

Sie sind bereits wieder Geschichte, die Jahresfeiern 2018 des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels. Im Rahmen von sechs ausverkauften Abenden wurde zum 30. Jubiläum der Jahresfeier wieder ein vielseitiges und unterhaltsames Programm geboten. Die Theaterspielerinnen und -Spieler, die Tänzerinnen und Tänzer der Chor und die Scherrbachtaler luden ein zu vier kurzweiligen Stunden.

Nach dem Sängergruß – einem „Trinklied aus dem 16. Jahrhundert“ – von Moderator Roland Beck für das Publikum aus dem Lateinischen übersetzt – startete der Chor unter der Leitung von Monika Förnzler mit „The Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel und dem „Mann im Mond“ der Prinzen durch. Die Lieder des Abends wurden von den Sängern über eine eigene „Hitparade“ zusammengestellt und setzen sich aus beliebten Stücken der vergangenen Jahre sowie neuen Lieblingen zusammen.

Im Anschluss an die ersten Gesangseinlagen brachten die Theaterspielerinnen und – Spieler unter der Regie von Hermine Prosy das unterhaltsame Stück „Finger weg vom Internet, Opa“ auf die „Bretter die die Welt bedeuten“.

Die Sänger des Liederkranzes hatten im nächsten Abschnitt des Abends die Stücke „Fields of Gold“ von Sting, „Only you“ der Flying Pickets und den schottischen Traditional „Loch Lomond“ im Programm. Das Bühnenbild wurde aus einer bunten Zusammenstellung von Lieblingskostümen der Sänger aus den vergangenen Jahresfeiern aufgelockert.

Die Tänzerinnen hatten sich in diesem Jahr unter Anleitung von Evi Pröger und Stephanie Paul eine ganz besondere Choreografie ausgesucht. Nach der Kombination verschiedener spanischer und ungarischer Melodien setzte der Lieblingstanz aus 2016 – der Can Can – zusammen mit aufwendig gestalteten Kleidern wieder einen besonderen Höhepunkt in Ruppertshofen.

Auch die Scherrbachtaler konnten auf ein Lieblingsstück zurückgreifen und brachten die inoffizielle Hymne der Iren – „Danny Boy“ wieder auf die Bühne. Zuvor besangen sie ein misslungenes „Rendevous“ der Gruppe Maybebop. Zum Abschluss wurde es wieder hohenlohisch. Bei dem Lied vom „alten Reisbrei“ der heimischen Barden Johkurt und Paulaner ging es humorvoll um dessen Genießbarkeit zwischen „Guß nei“ und „müß mer b’halde“. Als Zugabe durften die Scherrbachtaler noch das Stück „Mein bester Freund“ der Gruppe die Prinzen darbieten.

Die Tanzgruppe der Männer unter der Leitung von Sieglinde Kurz hatten einen Tanz der Jahresfeier von 1991 mit Originalkostümen – den „Kazachok“ einstudiert. Dieser war nicht minder gelungen dargestellt wie vor 27 Jahren – wirbelnde Tänzer mit entschlossenem Blick brachten Bühne und Publikum zum beben.

Den vorläufigen Schlusspunkt des Abends setzte wieder der Chor mit den Stücken „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen und dem Lieblingsstück „Moskau“. Dieses Lied war bereits 2000 und 2008 Teil der Jahresfeiern.

Ein schöner Abend in Ruppertshofen wurde von allen Mitwirkenden und vielen Gästen mit der Verlosung der Tombola- Gewinne und einem abschließenden Besuch der Bar auf der umgebauten Bühne abgerundet.

Probenwochende 2017 in Eglofs (Allgäu)

Probenwochenende in Eglofs 2017

Zum diesjährigen Chorprobenwochenende 2017 fuhr der Männerchor Ruppertshofen-Leofels in das im Allgäu gelegene Feriendorf Eglofs. Der Bus war mit 34 Sängern und unserer Chorleiterin Monika Förnzler gut gefüllt. Nach der Haus- und Zimmerverteilung ging es direkt in den Probenraum wo wir das ganze Wochenende über insgesamt ca. 13 Stunden geprobt haben.

Nach einer Besichtigung in der Käserei Isny gab es einen abendlichen Ausklang in der nahegelegenen Altstadt von Wangen.

Der Samstag beginnt mit Proben bis in die Mittagszeit. Nach dem Mittagessen wurde bis zum Abend hin weiter geprobt. Abgerundet wurde der Tag mit einer Wanderung zur Meckatzer Brauerei und einem anschließenden Spontanbesuch beim Weinfest des örtlichen Liederkranzes Heimenkirch.

Am Sonntag standen dann noch Proben bis zum Mittag an so dass wir am Nachmittag mit dem Bus wieder zurück in die Heimat fahren konnten.

(Lennart Schroth)

Zwei Vereine – ein Sommerkonzert: Chorgesang und Blasmusik in der Ruine Leofels

Ein Konzert der besonderen Art, in einem besonderen Ambiente, findet am Sonntag 2. Juli, um 18.30 Uhr in Leofels statt.

Musikverein Stadtkapelle Gerabronn

Der Männerchor des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels e.V. und der Musikverein Stadtkapelle Gerabronn e.V. bieten ein vielseitiges Programm, bei dem sich Chor- und Blasmusik  abwechseln.

Die Besucher bekommen ein außergewöhnliches Hörerlebnis durch unterschiedliche Musikgenres geboten.

Die beiden Vereine sorgen nicht nur für Musikgenuss, sondern auch für das leibliche Wohl, durch Getränke und kleine Speisen.

Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im renovierten Güterschuppen im alten Bahnhof in Gerabronn statt. 

Gast beim Chorabend des Gesangvereines „Eintracht“ Sindeldorf

Die Einladung des Gesangvereins Sindeldorf folgte prompt auf den gemeinsamen Auftritt beim Männerchor Bubenorbis in Mainhardt im Herbst 2016.

Auftritt in der Pfarrscheune Sindeldorf

Neben den Männern aus Ruppertshofen und ihrer „Fangemeinde“ war auch der gemischte Chor aus Hohebach am Abend des 1. April zu Gast in der Pfarrscheuer im Sindelbachtal – Gemeinde Schöntal.

Es war ein sehr schöner Abend mit gelungenen Liedbeiträgen und jeder Menge Ideen für neues Liedgut.

Ehrungen beim Liederkranz Ruppertshofen-Leofels

Vorsitzender Oliver Paul, Otto Kurz (50 Jahre), Hans Kraft, Thomas Neber und Jürgen Schroth (je 25 Jahre), Vorsitzender Chorverband Hohenloher Gau Gerhard Hauf, Manfred Büeck (50 Jahre)

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017 und dem anschließenden Festkonzert „110 Jahre Burgruinenlied“ wurden auch Ehrungen an diesem denkwürdigen Abend gefeiert.

Manfred Büeck und Otto Kurz aus Ruppertshofen sind seit 50 Jahren aktive Sänger. Sie wurden vom Vorsitzenden der Chorverbandes Hohenloher Gau – Gerhard Hauf – mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes sowie einer Urkunde – unterzeichnet vom Präsidenten des Verbandes Henning Scherf – geehrt.

Für jeweils 25 Jahre aktives Singen im Chor wurden Jürgen Schroth, Jochen Gehring, Hans Kraft und Thomas Neber geehrt.

Die fleißigsten Probenteilnehmer waren im Jahre 2016 Gebhardt Schaffert und Hans Förnzler.

110 Jahre „Gruß an die Heimat“ – Burgruinenlied – Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 gab Festkonzert in Leofels

In der Alten Schule Leofels lud der Liederkranz Ruppertshofen-Leofels zum Festkonzert aus Anlass des 110. Jubiläums des Liedes „Gruß an die Heimat“ (Burgruinenlied) ein.

Festkonzert 24.3.2017 in der „Alten Schule“ Leofels
Das Lied der Burgruine Leofels – „Gruß an die Heimat“ von Samuel Walter Gauß

Vor 110 Jahren, am 20. März 1907, wurde vom ersten Lehrer der neu gebauten Schule in Leofels, Samuel Walter Gauß, das Lied „Gruß an die Heimat“, heute besser bekannt als das „Burgruinenlied“, für den damaligen Männergesangverein „Eintracht Leofels-Hessenau“ geschrieben. Bis heute ist dieses Lied für den 1991 mit dem Liederkranz Ruppertshofen fusionierten Gesangverein einzigartig.

Burgruine Leofels

Aus diesem Anlass gab der Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 im Anschluss an seine Jahreshauptversammlung am 24.3.2017 um 20 Uhr ein Festkonzert in der Alten Schule in Leofels. Umrahmt wurde der bunte Querschnitt durch das Repertoire des Liederkranzes natürlich vom Jubilar selbst – dem „Burgruinenlied“.

Jahresfeiern in Ruppertshofen 2017

Aus der Welt des Films, aus Funk und Fernsehen kamen die Lieder des Liederkranzes Ruppertshofen- Leofels bei den Jahresfeiern 2017 im Gemeindehaus Ruppertshofen. Der Männerchor startet seine Jahresfeier unter der Leitung von Monika Förnzler.

Das Programm des Chores begann mit den aktuellen Meldungen der „Tagesschau“. Im anschließenden Abendprogramm gab es Rückblicke auf Filme der 1930er und 1950er Jahre mit den Stücken „Ein Freund ein guter Freund“ aus „Die drei von der Tankstelle“ sowie dem Heimatfilm „Rosen aus Tirol“ mit „Hoch drob’n auf dem Berg“.

Das unterhaltsame Theaterstück mit dem Titel „Dümmer als die Polizei erlaubt“, einem Lustspiel in drei Akten von Markus Scheble u. Sebastian Kolb, wurde von der Theatergruppe wieder mit viel Einsatz und großer Begeisterung aus dem Publikums dargeboten. Die Geschichte um den unglücklichen Polizeidienststellenleiter und einen missglückten Banküberfall war an Spannung kaum zu überbieten, ein überraschendes Finale inklusive.

 

 

Nach einer Pause war wieder der Männerchor an der Reihe. Die Stücke „Liebeskummer lohnt sich nicht“, „Ich wollt’, ich wär ein Huhn…“ aus dem Film „Glückskinder“ und der „Kriminal Tango“ entführten das Publikum wieder in einen Unterhaltungsabend mit bekannten Filmen.

Die Gruppe der Tänzerinnen brachte in diesem Jahr gemeinsam mit den Tänzern wieder eine beeindruckende Revue von eingängigen Filmtänzen aus bekannten Werken wie „Footloose“, „Dirty Dancing“ und „Rocky Horror Picture Show“ auf die Bühne des Gemeindehauses.

Im Anschluss zeigten „Die Scherrbachtaler“ ihr Können mit den Stücken „Girl from Ipanema“, „Vergammelte Speisen“ von den Prinzen, einem „Dschungelbuch-Medley“ sowie dem abschließenden Werbeblock mit „Merci“.

Zum Abschluss sangen die Männer des Chores noch ein Stück aus dem Disney-Musical-Film „Newsies (Zeitungsjungen)“ – „Seize the day“. Das Programm beendete „Vielen Dank für die Blumen“ aus der Tom & Jerry Zeichentrickserie.

Nach gut vier Stunden Programm verlosten wir die zahlreichen Tombola-Gewinne. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Spender und Sponsoren der Tombola.

Ein schöner Abend in Ruppertshofen fand für viele Besucher der Jahresfeiern wieder einen geselligen Abschluss in unserer „Bühnenbar“.

 

Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 zu Gast beim MGV Bubenorbis

zu Gast beim MGV Bubenorbis
zu Gast beim MGV Bubenorbis

Unser Chor war am 12.11.2016 Gast beim Konzertabend des Männergesangvereins Bubenorbis. Beim gemeinsamen Auftritt mit dem gastgebenden Chor, dem MGV Ötisheim und dem Männerchor Eintracht Sindeldorf war in der „Waldhalle Mainhardt“ ein bunt gemischtes und sehr vielfältiges Programm geboten. In der ausverkauften Halle konnten die Besucherinnen und Besucher ein breites Spektrum von Männerchorvorträgen von traditionellen Stücken über Pop bis zum Gospel und afrikanischen Liedern genießen.

Probenwochenende 2016 in Bamberg

Probenwochenende 2016 in Bamberg

Zum Probenwochenende 2016 war der Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 in diesem Jahr in Bamberg zu Gast. Mit Der Bahn ging es über Nürnberg in die fränkische Biermetropole. Gleich nach der Ankunft in der modernen und zentrumsnahen Jugendherberge gab es die ersten Probenstunden. Der Abend klang mit Schäuferla und Schwärzla in der Klosterbrauerei aus.

Den ganzen Samstag waren Proben für das neue Programm der Jahresfeiern 2017 angesagt bis es gegen Abend zu den Führungen „Hörnla, Zwiebeltreter und Schlenkerla“ und „Bamberger Wein“ kulinarisches aus Franken zu verkosten gab.

Nach den Sonntagsproben ging wieder zurück zum Bahnhof und der Bahn nach Crailsheim. Das anstrengende Wochenende konnten wir bei einer abschließenden Einkehr beim „Pressler“ in Musdorf ausklingen lassen.