Jahreshauptversammlung 2016 des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels 1844

Jahreshauptversammlung 2016: Roland Beck, Gebhard Schaffert, Wilfried Gräter, Hans Förnzler, Frank Neber, Jürgen Schroth, Jan Schroth, Stefan Dörre, Oliver Paul, Monika Förnzler, Ralf Schroth, Felix Schneiders, Christian Mauch, Daniel Slavik
Jahreshauptversammlung 2016: Roland Beck, Gebhard Schaffert, Wilfried Gräter, Hans Förnzler, Frank Neber, Jürgen Schroth, Jan Schroth, Stefan Dörre, Oliver Paul, Monika Förnzler, Ralf Schroth, Felix Schneiders, Christian Mauch, Daniel Slavik

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels fand im Gasthaus „Lamm“ in Großallmerspann statt.

Vor Beginn der Tagesordnung gab es zunächst eine Stärkung. Die Familie Reichert tischte ein vielseitiges Buffet auf, bei welchem für jeden etwas dabei war.

Nach dem Essen wurden die Lieder „Gruß an die Heimat“, sowie „Mein Fahrrad“ gesungen.

P1090059
Geehrt für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft: Roland Beck, Frank Neber und Wilfried Gräter

Im Anschluss begrüßten der erste Vorstand Oliver Paul und  Ortsvorsteher Martin Heinold mit einem Grußwort die Anwesenden Mitglieder, gefolgt vom Bericht des ersten Vorstandes mit einer kurzen Zusammenfassung des Jahres 2015, sowie den Vorhaben für das Jahre 2016.

Nach den Berichten der Chorleiterin Monika Förnzler, des Schriftführers und des Kassiers Frank Neber wurde Letzterem von den Kassenprüfern ein einwandfreies Zeugnis ausgestellt. Es erfolgte eine einstimmige Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes.

In diesem Jahr standen beim Liederkranz wieder Wahlen an. Der bisherige Vorstand und Ausschuss sowie ein neues Ausschussmitglied Daniel Slavik wurden einstimmig gewählt.

  • Vorsitzender –  Oliver Paul
  • 2. Vorsitzender  –  Roland Beck
  • Kassierer –  Frank Neber
  • Schriftführer –  Felix Schneiders
  • Ausschuss –  Jan Schroth, Jürgen Schroth, Christian Mauch, Rainer Schroth, Daniel Slavik
  • Kassenprüfer –  Ilse Hofmann, Christian Mauch
  • Fahnenträger –  Ralf Schroth
  • Notenwart –  Christian Mauch
  • Passives Ausschussmitglied –  Walter Gehring

Zu Abschluss der Tagesordnung wurde geehrt. Die Ehrungen für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft gab es in diesem Jahr für Roland Beck, Wilfried Gräter und Frank Neber. Die fleißigsten Probenbesucher waren im Jahr 2015 Stefan Dörre, Hans Förnzler,Gebhard Schaffert und Daniel Slavik. Sie haben nicht einmal gefehlt!

Zum Ausklang zeigte uns Erwin Siegler zwei Kurzfilme auf Super 8 Film. Einer davon zeigte das Heimatfest in Ruppertshofen 1974 – gedreht von Hermann Ebert. Nach über 40 Jahren konnte doch der Eine oder die Andere sich wiedererkennen. Der zweite Film zeigte den Besuch des „Wander-Bundespräsidenten“ Carstens im Februar 1981 in Leofels, Ruppertshofen und Ilshofen.

Es war wieder eine kurzweilige und gesellige Jahreshauptversammlung.

Felix Schneiders

Einladung an alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2016

Unsere Jahreshauptversammlung findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 31. März 2016 um 20:00 Uhr im „Gasthaus Lamm“ Großallmerspann statt.

1. Liedvorträge
2. Begrüßung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden.
4. Bericht des Schriftführers
5. Kassenbericht
6. Entlastungen des Kassierers und des Vorstandes
7. Neuwahlen des Vorstandes und des Ausschusses
8. Verschiedenes

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 17. März 2016 schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Es ergeht keine gesonderte schriftliche Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016.

Im Anschluss an die Tagesordnung zeigen wir einen Film vom Heimatfest Ruppertshofen 1974 – Vielen Dank an Sieglinde und Otto Kurz.

Es grüßt der Vorstand mit Ausschuß.

Ihr Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 e.V.

Oliver Paul

Reisegruppe vom Liederkranz Ruppertshofen-Leofels für 4 Tage in Berlin

Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Annette Sawade (SPD) reiste Ende Februar 2016 eine Gruppe des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels 1844 für 4 Tage nach Berlin.

Die Besuchergruppe des Liederkranzes im Reichstag - Bildmitte Annette Sawade MdB (mit Blootzdeckel)
Die Besuchergruppe des Liederkranzes im Reichstag – Bildmitte Annette Sawade MdB (mit Blootzdeckel)

Neben dem Besuch einer Plenarsitzung und einem Gespräch mit der Abgeordneten standen auch eine Besichtigung des Bundeskanzleramtes sowie eine Führung durch die ehemalige Grenzübergangsstelle „Tränenpalast“ am Bahnhof Friedrichstraße auf dem Programm.

Insbesondere die einstündige Plenarsitzung, bei der die namentliche Abstimmung zum Asylpaket 2 noch mitverfolgt werden konnte, aber auch die fast zweistündige Führung durch das Kanzleramt begeisterten die Besucher aus Ruppertshofen.

Als Dankeschön für die Einladung überreichte der Vorsitzende des Liederkranzes Oliver Paul Annette Sawade ein „Wahrzeichen“ von Ruppertshofen – den Blootzdeckel – verbunden mit einer Gegeneinladung zum nächsten Backofenfest am 1. Mai.

 

im Kanzleramt
im Kanzleramt
im Kanzleramt
im Kanzleramt

 

im Kanzleramt
im Kanzleramt

 

vor dem Reichstag
vor dem Reichstag

Jahresfeiern 2016 – „Je suis, was waas I?“

…war das diesjährige Motto unser Jahresfeier, bei der sich alles um die Themen Frankreich, Fußball EM und Sport drehte. Nach reichlichen Vorbereitungen und langen Proben war es soweit. Der Saal im Gemeindehaus war wunderschön dekoriert mit kleinen Fahrrädern und Fußballschuhen auf den Tischen sowie mit Netzen und Fußbällen an den Wänden sowie einem wunderschönen Bühnenbild. Der Dienstplan war voll und alle Lieder sowie das Theaterstück waren eingeübt.

Nach dem ersten Liedblock, welcher drei Lieder beinhaltete, und einer Begrüßung der Vorstandes Oliver Paul und des stellvertretenden Vorstandes Roland Beck, der dieses Jahr durchs Programm führte, schloss sich das Theaterstück an. In drei Akten wurde das Stück „Fußball Kini“ von acht Schauspielerinnen und Schauspielern vorgeführt. In der Pause zwischen dem zweiten und dritten Akt wurden die Lose verkauft.

Nach dem Theaterstück, welches im Publikum oft zu großen Lachern führte, kam der zweite Block mit Liedern von den Prinzen, Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie ein Französisches Volkslied. Dann, nach einem sportlichen Männertanz, kamen die Gesangsgruppe der „Scherrbachtaler“ mit fünf weiteren Liedbeiträgen über Fußball und Frankreich. Auch der Tanz der Frauen war ein voller Erfolg und wurde besonders von den männlichen Zuschauern sehr bestaunt.

Den Schluss bildete wieder ein Gesangsauftritt des Männerchores mit weiteren drei Liedern, gefolgt von der Tombola mit leckeren Torten und tollen anderen Hauptgewinnen.

Das war aber noch lang nicht das Ende, denn nach der Vorstellung hatte selbstverständlich noch die Bar geöffnet, wo es für alle Gäste noch das ein oder andere kühle Getränk gab.

Felix Schneiders

Alle Bilder von Thomas Nölle

Jahresfeier 2016-9035 Jahresfeier 2016-9018 Jahresfeier 2016-9011 Jahresfeier 2016-9009 Jahresfeier 2016-8999 Jahresfeier 2016-8978 Jahresfeier 2016-8925 Jahresfeier 2016-8865 Jahresfeier 2016-8862 Jahresfeier 2016-8857 Jahresfeier 2016-8819 Jahresfeier 2016-8802 Jahresfeier 2016-8764 Jahresfeier 2016-8755 Jahresfeier 2016-8752 Jahresfeier 2016-8747 Jahresfeier 2016-8733 Jahresfeier 2016-8655 Jahresfeier 2016-8609 Jahresfeier 2016-8590 Jahresfeier 2016-8554 Jahresfeier 2016-8537 Jahresfeier 2016-8494 Jahresfeier 2016-8360 Jahresfeier 2016-8356 Jahresfeier 2016-8337 Jahresfeier 2016-8733 Jahresfeier 2016-8747 Jahresfeier 2016-8752 Jahresfeier 2016-8755 Jahresfeier 2016-8764 Jahresfeier 2016-8802 Jahresfeier 2016-8819 Jahresfeier 2016-8862 Jahresfeier 2016-8857 Jahresfeier 2016-8865 Jahresfeier 2016-8999 Jahresfeier 2016-8978 Jahresfeier 2016-8925 Jahresfeier 2016-9009

 

Jahresfeiern 2016 stehen vor der Tür – Motive aus Frankreich, der Fußball EM und dem Sport

Grafik: Jochen Ehmann
Grafik: Jochen Ehmann

Die diesjährige Jahresfeier des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels steht unter dem Motto „Je suis, was waas I?“.

Dazu gibt es eine französisch-fußballerisch-sportliche Mischung aus Theater, Gesang und Tanz. Lassen Sie sich überraschen und gut unterhalten!

Die Theatergruppe 2016 (Karin Kümmerer, André Gräter, Hermine Prosy - Regie, Tanja Walter, Rainer Schroth, Ilse Hofmann, Felix Schneiders, Stefan Röger und Marleen Schroth)
Die Theatergruppe 2016 (Karin Kümmerer, André Gräter, Hermine Prosy – Regie, Tanja Walter, Rainer Schroth, Ilse Hofmann, Felix Schneiders, Stefan Röger und Marleen Schroth)

Die Termine sind:
Freitag 22., Samstag 23. und Sonntag 24.01.2016 sowie
Freitag 29., Samstag 30. und Sonntag 31.01.2016

jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Ruppertshofen – Einlass ab 18:30 Uhr

Chorprobenwochenende 2015 in Würzburg

Die Sänger des Liederkranzes und Chorleiterin Monika Förnzler auf der alten Würzburger Mainbrücke
Die Sänger des Liederkranzes und Chorleiterin Monika Förnzler auf der alten Würzburger Mainbrücke

Nach reiflicher und langer Überlegung wurde beschlossen das diesjährige Chorprobenwochenende in Würzburg zu verbringen. Am Freitagmorgen um halb zehn trafen wir uns am Ochsen, von wo aus man in Fahrgemeinschaften zum Bahnhof nach Crailsheim fuhr. Von dort aus ging es mit dem Zug nach Würzburg mit einem Zwischenstopp in Ansbach.

Übernachtet wurde in einer Jugendherberge, welche direkt unter einem Weinberg liegt. Von dort aus konnten wir über die Henkersbrücke, welche über den Main führt, in die Stadt laufen.

Freitagabend sind wir nach einer anstrengenden aber erfolgreichen Probe in die Stadt gegangen. Jeder unternahm das, worauf er Lust hatte. Manche haben etwas gegessen und andere haben an einer „Nachtwächterführung“ teilgenommen.

Am Samstagmorgen um neun Uhr starteten wir nach einem herzhaften Frühstück mit dem Proben. Ab elf Uhr hatte der Chor Mittagspause, nur die Scherrbachtaler probten noch bis kurz vor zwölf. Nach einem guten und stärkenden Mittagsessen ging es mit den Proben weiter bis um vier. Danach machten wir uns auf den Weg zur Weinprobe ins Julius-Hospital, wo wir eine interessante und lehrreiche Führung bekamen und man uns einiges über Wein und dessen Herstellung erklärte.

Nach der Weinprobe waren die meisten über das gute Essen in der Wirtschaft: Vier Jahreszeiten, froh. Nach dem Essen hat jeder den Abend ausklingen lassen wie er wollte.

Auch am Sonntagmorgen fing die Probe wieder um neun Uhr an. Jeder hatte vorher schon seine Sachen gepackt und die Zimmer geräumt, sodass wir nach dem Mittagessen direkt zur Straßenbahn konnten. Auf der Heimfahrt ruhten sich viele aus und schweiften in Gedanken noch einmal zurück an das gelungene aber auch anstrengende Wochenende.

Die, die noch genug Energie hatten trafen sich noch auf der Muswiese, in der Wirtschaft zum Ochsen, zu einem gemütlichen Vesper.

Felix Schneiders

Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 e.V. startet wieder mit den Proben

am Donnerstag, 17.9. starten wir wieder mit unseren Proben – um 20 Uhr in der „Alten Schule“ in Ruppertshofen.

Bereits am Samstag, 19.9. um 11 Uhr gestalten wir bei der Goldenen Hochzeit von Anneliese und Adolf Bast den musikalischen Teil des Gottesdienstes in der Martinskirche in Ruppertshofen mit.

Wer vorher beim Auftritt der Scherrbachtaler bei der „Tour de Hohenlohe“ in Ilshofen dabei sein möchte – das Programm für das „Radlerfest“ am Samstag, 12. September auf dem Schulhof wie folgt:

16.00 Uhr Musikkapelle „Blaswerk“
16.45 Uhr Auftritt des Turnteams des TSV Ilshofen
17.00 Uhr Musikkapelle „Blaswerk“
17.30 Uhr Auftritt „Eure Väter“, Comedy und Gesang mit frechen Texten
18.10 Uhr Auftritt der Scherrbachtaler
18.45 Uhr Musikkapelle „Blaswerk“

Gemeinsames Singen und Musizieren Ilshofen 2015

Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 - 25.4.2015 Stadthalle Ilshofen
Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 – 25.4.2015 Stadthalle Ilshofen

Ein kurzweiliges Programm erwartete die Gäste unseres diesjährigen Konzerts „Gemeinsames Singen und Musizieren“ der Vereine aus Ilshofen und seinen Teilorten in der Stadthalle.

Roland Beck vom Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 führte in diesem Jahr unterhaltsam durch den Abend. Gastgeber war wieder der Liederkranz Ilshofen der alle Besucher aufs Beste mit Getränken und einem kleinen Imbiß verwöhnte.

Den Auftakt machte dieses Mal das „Blaswerk Ilshofen“ unter der Leitung von Hans-Peter Tobies. Die Musikerinnen und Musiker spielten den „Colonel Bogey“, „The lion sleeps tonight“ und „Tulpen aus Amsterdam“. Gleich im Anschluss enterten die Sänger des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels 1844 die Bühne. Unter der Leitung von Monika Förnzler begrüßten sie die Gäste mit dem „Entertainer“ und dem ruhigen „Wie kann es sein“ von den Wise Guys. Weiter im Programm ging es mit dem gemischten Chor des Liederkranzes Ilshofen. Mit Dirigent Rainer Ellinger und – seit 25 Jahren – unter dem Vorsitz von Christa Schüler besangen sie „Zwei kleine Italiener“ und „Küss mich, halt mich, lieb mich“. Am Klavier begleitete Rudi Berger.
Der Männergesangverein aus Eckartshausen unter der Leitung von Lilli Krieger brachte „Vergangen, vergessen, vorüber“ und „Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“ auf die Bühne der Stadthalle. Ihnen folgten sogleich die Eckheart Singers – ebenfalls aus Eckartshausen. Krankheitsbedingt statt von Magdalena Dratwa ebenfalls von Lilli Krieger dirigiert gaben sie die Lieder „Das Morgenlicht“, „Let me fly“ und das afrikanische Volkslied „Modimo“ zum besten.
Den Abschluss der ersten Runde vor der Pause gaben die Scherrbachtaler aus Ruppertshofen und Leofels. Chorleiterin Monika Förnzler und ihre 11 Mannen besangen das „Haus am See“ und schlossen ab mit dem „Himalaya Marsch“.

Die Scherrbachtaler - 25.4.2015 Stadthalle Ilshofen
Die Scherrbachtaler – 25.4.2015 Stadthalle Ilshofen


Die „zweite Halbzeit“ begannen das 1. Orchester des Harmonikavereins Ilshofen zusammen mit dem „Blaswerk“ und dem Titel „Böhmischer Traum“. Anschließend setzten Solist Michael Draxler an der Trompete und das gesamte Orchester „Il Silenzio“ in Szene. Der Harmonikaverein spielte unter der Leitung von Siegmund Riedinger.
Als nächster Chor sang das Aspacher Chorwerk des Gesangvereins Oberaspach „California Dreaming“, „33 Kühe“ und „Siyahamba“, ein traditionelles Zulu-Stück aus Südafrika. Dirigiert wurde der Chor von Eduard Wacker. Der gemischte Chor des Liederkranzes Obersteinach unter der Leitung von Kristina Stary brachte mit fast 60 Sängerinnen und Sängern die Bühne der Stadthalle anschließend beinahe zum Bersten. Ihre Stücke an diesem Abend waren der „Zottelmarsch“, „Hinterm Horizont“ und „From a distance“. Die Männer des Liederkranzes Obersteinach, dirigiert von Eduard Wacker, schlossen sich mit „Ein Jäger aus Kurpfalz“, „You raise me up“ und „Rock mi“ direkt an.
Einen krönenenden Abschluss des Konzertsabends bildete schließlich der Chor „Fifty-Fifty“ ebenfalls aus Obersteinach. Mit „Leaving on a Jetplane“ und „Lenas sång (Fly with me)“ aus dem Film „Wie im Himmel“ gaben Chorleiter Gerhard Neber und seine 11 Sängerinnen und Sänger dem Konzert einen letzten Höhepunkt.

Einen besonderen Dank an den gastgebenden Verein, den Liederkranz Ilshofen, Volker Ziegler, den Meister der Licht- und Tontechnik, Ambientee – Tee und Geschenke für die Dekoration, dem Druckhaus Ilshofen für den Programmdruck und Roland Beck für die Moderation des Abends.
Oliver Paul

Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844 Gastgeber der 48. ordentlichen Chorverbands- / Gauversammlung

Begrüßung durch den Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844
Begrüßung durch den Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844

Am Sonntag, den 1. März war unser Verein Gastgeber des  Chorverbandes „Hohenloher Gau“ mit der 48.  ordentlichen  Chorverbands-  /  Gauversammlung. Da der Saal des evangelischen Gemeindehauses für diesen Rahmen zu klein war waren wir sehr froh den Dorfsaal in Dünsbach nutzen zu können.

Stellvertretend für den Hausherrn Bürgermeister Klaus-Dieter Schumm aus Gerabronn begrüßte Ortsvorsteher Holger Hähnle die Gäste aus ganz Hohenlohe. Auch unser Bürgermeister Roland Wurmthaler trat die Reise nach Dünsbach an hieß die Gäste im Namen der Stadt Ilshofen willkommen.

Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden des Sängergaus Gerhard Hauf durfte der Männerchor des Liederkranzes Ruppertshofen-Leofels 1844 sein Können unter Beweis stellen. Mit Liedern wie „Wie kann es sein“ von den Wise Guys, „Entertainer“ und „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“, bekannt durch Rudi Carell, begeisterte der Chor das Publikum. Anschließend begrüßte der Vorsitzende des Liederkranzes Oliver Paul die Gäste in Dünsbach.

Grußworte aus der Landespolitik kamen von MdL Nikolaos Sakellariou (SPD) und MdL Friedrich Bullinger (FDP).

Chorleiterin Monika Förnzler
Chorleiterin Monika Förnzler

Mit dem gemeinsam gesungenen feierlichen Lied „Brüder, reicht die Hand zum Bunde!“ (Bundeslied) wurden die Fahnen des Sängergaus Hohenlohe, Liederkranz Ruppertshofen und Eintracht Leofels-Hessenau in den Saal getragen und aufgestellt.

Nach der Ehrung der Toten und einer Gedenkminute  wurde gemeinsam das Lied „Dona nobis pacem“ intoniert. Im Anschluss an diesen Begrüßungs- und Eröffnungsteil wurde die Tagesordnung der Chorverbandsversammlung Punkt für Punkt abgearbeitet. Zum Abschluss wurde das gemeinsame Lied „Klinge Lied lange nach“ gesungen.

 

Tag der Männerstimme – „Männerchor plus“ – mit den Scherrbachtalern aus Ruppertshofen

Offene Probe mit den Scherrbachtalern in der Rottenburger Domsingschule
Offene Probe mit den Scherrbachtalern in der Rottenburger Domsingschule

Der Tag der Männerstimme fand am 28. Februar 2015 unter dem Motto “Männerchor plus” statt. An mehreren Orten in Rottenburg/Neckar veranstaltete der Schwäbische Chorverband Workshops, gemeinsame Singeangebote und ein Abschlusskonzert mit insgesamt mehr als 200 Teilnehmern.

Nach dem musikalischen Auftakt mit Jan Schuhmacher ging es in die erste Workshoprunde – für die Sänger der “Scherrbachtaler” aus Ruppertshofen und ihre Chorleiterin Monika Förnzler wurde eigens eine “Offene Probe und Stimmbildung” mit Dozent Prof. Jan Schumacher anberaumt. Unter professioneller Anleitung wurden so Stücke aus dem Repertoire der “Scherrbachtaler” analysiert, geprobt und an kritischen Stellen verfeinert.

Nach dem Mittagessen in der urigen Gaststätte “Zur Eintracht” verteilten sich unsere Teilnehmer auf Workshops wie: Stimmbildung, Recycling Männerchor, Gregorianischer Gesang, Beat Boxing, Wann ist der Mann ein Mann?, Chorische Präsenz usw.

Beim Abschlusskonzert in der Zehntscheuer Rottenburg konnten die Scherrbachtaler erfolgreich mitwirken. A cappella gesungen wurden „Der alte Barbarossa“ von Friedrich Silcher, „Das Haus am See“ (Peter Fox), „The longest time“ von Billy Joel und abschließend der „Himalaya Marsch“.

Beeindruckend und sehr schön waren auch die Beiträge des Männerensembles „les favoris“ Ludwigsburg, Leitung Susanne Moldenhauer, des Shanty-Chors der Marinekameradschaft Rottenburg, Leitung Martin Dreiling, der Sängergruppe Saverwang, Leitung Hans Kucher, der Fellbacher Trollinger des Philharmonischen Chores Fellbach, Leitung Alfons Scheirle sowie der Rottweiler Münster Sängerknaben, Leitung Robert Kopf.

Ein rundum gelungener Tag in Rottenburg für die Sänger und ihre Chorleiterin vom Liederkranz Ruppertshofen-Leofels 1844.