Jahreshauptversammlung 2005 in der Alten Schule Ruppertshofen am 3. März 20.00 Uhr

Die diesjährige Hauptversammlung des Liederkranzes Ruppertshofen – Leofels tagte in der Alten Schule Ruppertshofen.

Die Sänger den vollständigsten Singstundenbesuchen wurden auch in diesem Jahr wieder mit einem Präsent geehrt (v.l.n.r.: Karl Schumacher, Albrecht Kurz, Fritz Beck, Vorsitzender Rainer Schroth und Fritz Strecker)
Die Sänger den vollständigsten Singstundenbesuchen wurden auch in diesem Jahr wieder mit einem Präsent geehrt (v.l.n.r.: Karl Schumacher, Albrecht Kurz, Fritz Beck, Vorsitzender Rainer Schroth und Fritz Strecker)

Der amtierende 1. Vorsitzende Rainer Schroth begrüßte die Anwesenden wieder mit einem gelungenem Sängerspruch. Insbesondere konnte er in diesem Jahr Ortsvorsteherin Ingrid Büeck willkommen heißen. Er übermittelte der Versammlung im Namen von Bürgermeister Wurmthaler einen guten Verlauf und dem Liederkranz weiterhin viel Erfolg.
Nach dem Totengedenken folgte der Bericht des Vorsitzenden. Er ging besonders auf die erfolgreichen Heimat- und Kulturtage Ruppertshofen im vergangen Sommer 2004 ein. Des weiteren lobte er den umfangreichen Einsatz des Liederkranzes bei zahlreichen Geburtstagen, Goldenen Hochzeiten, Bewirtungen und vielen weiten Auftritten in 2004. Die Zahl der aktiven Sänger blieb im Großen und Ganzen stabil. Einzelnen Sängern, die sich eine vorrübergehende Auszeit gönnen stehen drei Neuzugänge gegenüber.
Die Sänger mit den vollständigsten Singstundenbesuchen wurden auch in diesem Jahr wieder mit einem Präsent geehrt. Kein einziges Mal gefehlt hat, neben Dirigent Gerhard Hennrich, Fritz Beck. Nur einmal gefehlt haben Albrecht Kurz, Fritz Strecker und Karl Schumacher. Für ihre 20-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Fritz Gahm, Karl Gräter, Martin Heynold, Gebhard Schaffert, Ralf Schroth und Erwin Walter sowie für 21 Jahre Hermann Pröger. Des weiteren wurde der langjährige, 2004 zurückgetretene Schriftführer Thomas Neber für seine langjährige Tätigkeit geehrt.
Der anschließende Bericht des Schriftführers gab einen Überblick über die Aktivitäten und Ereignisse des Liederkranzes im vergangenen Jahr. Im Anschluss an die aktuellen Ereignisse zitierte Oliver Paul noch einige Ereignisse aus dem Protokollbuch der Jahre 1904 bis 1949.
Dirigent Gerhard Hennrich zog die Bilanz eines „harten“ musikalischen Jahres 2004. Er befand den Chor in einem guten Zustand bat aber um einen regelmäßigeren Singstundenbesuch. Der Chor soll weiter attraktiv sein und neue Herausforderungen anpacken. Er vertrat die These, dass Weiterführung von Tradition auch Modernisierung bedeutet. Für die weitere musikalische Planung schlug er die Gründung eines Literaturausschusses vor. Die anschließende Diskussion befürwortete es, bei der Literaturauswahl an einem Strang zu ziehen und einen entsprechenden Ausschuss zu gründen.
Für den verhinderten Kassierer Martin Kern bilanzierte Rainer Schroth die finanziellen Vorgänge des vergangenen Jahres. Nach den anschließenden Berichten der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassierers sowie des gesamten Vorstandes.
Unter dem Punkt Verschiedenes gab Vorsitzender Rainer Schroth einen Ausblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr.
Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete ein Lichtbildvortrag von Thomas Neber. Die Jahresfeier 2005 war das Thema der sehr gelungen gestalteten Bildershow.